Paragraph 20 - ctk.works
16179
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-16179,page-child,parent-pageid-16038,bridge-core-2.2.2,ajax_fade,page_not_loaded,,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-20.9,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-16710
 
Kontaktiere uns direkt  –  0151 27027037



Das Präventionsgesetz: § 20 SGB V Primäre Prävention und Gesundheitsförderung

 

Wir helfen dir, die „Win Win Win“ Situation richtig zu nutzen.
Bildschirmfoto 2020-06-11 um 12.54.59
Wem nutzt §20 überhaupt?

„Grundsätzlich profitieren alle Versicherten, sei es durch individuelle Präventionsprogramme, wie etwa der Rückengymnastikkurs, oder durch die Gesundheitsförderung in den verschiedenen Lebenswelten, wie der Kita, der Schule, am Arbeitsplatz, im Quartier oder im Pflegeheim.“

Doch Wer profitiert Wie?

Sie als Anbieter
1. Die Präventionskurse werden für Deine Teilnehmer zwischen 80 – 100% durch die gesetzlichen Krankenkassen gefördert
2. Du zeigst, dass du gesundheitsorientiert & für Fachkräfte aufgestellt bist
3. Als Anbieter bist Du für neue Zielgruppen niederschwellig positioniert und ermöglichst somit eine möglichst hürdenfreie Zusammenarbeit
Bildschirmfoto 2020-06-11 um 12.48.44
Bildschirmfoto 2020-06-11 um 12.51.38
Arbeitnehmer
1. Ein Schwerpunkt des Präventionsgesetzes ist die Stärkung der Gesundheitsförderung in Betrieben:

Zukünftig sollen verstärkt gesundheitsfördernde Strukturen in den Betrieben unterstützt werden, etwa in Gestalt von gesundem Kantinenessen, Workshops zur Förderung eines gesundheitsgerechten Führungsstils oder durch Kurse zur Förderung der individuellen Stressbewältigungskompetenzen der Beschäftigten.

2. Verbesserung der Rahmenbedingungen für betriebliche Gesundheitsförderung um die Durchführung von Präventionsmaßnahmen zu erleichtern:

Hierzu sollen die Krankenkassen den Unternehmen in gemeinsamen regionalen Koordinierungsstellen Beratung und Unterstützung anbieten und dabei lokale Unternehmensorganisationen wie Industrie- und Handelskammern sowie Innungen und Handwerkskammern  beteiligen.

3. Die betriebliche Gesundheitsförderung und der Arbeitsschutz sollen künftig enger miteinander verknüpft werden:

Etwa durch eine stärkere Einbeziehung der Betriebsärztinnen und Betriebsärzte in die Konzeption und Durchführung von Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung.

Versicherte im Allgemein
1. Präventionsorientierte Beratung

Die Gesundheitsuntersuchungen („Check-ups“) sollen zukünftig neben der Krankheitsfrüherkennung auch auf die die Erfassung von individuellen gesundheitlichen Belastungen und Risikofaktoren ausgerichtet sein und eine darauf abgestimmte präventionsorientierte Beratung enthalten.

2. Boni bei gesundheitsbewusstem Verhalten

Die Möglichkeit, dass Versicherte von ihrer Krankenkasse einen Bonus erhalten, wenn sie sich gesundheitsbewusst verhalten und beispielsweise Vorsorgeuntersuchungen regelmäßig wahrnehmen oder an Präventionskursen teilnehmen, soll verbindlicher gestaltet und ausschließlich auf qualitätsgesicherte Angebote ausgerichtet werden.

Bildschirmfoto 2020-06-11 um 15.13.43

Wie sehen §20 Maßnahmen aus? 

§20 Maßnahmen sind so Facettenreich wie deine Kunden. Lies hier Alles über die verschiedene Arten der §20 Maßnahmen und wie du sie bei dir umsetzen kannst:

Oder gehe den Digitalen Weg!

nordwood-themes-bJjsKbToY34-unsplash
YARA

Zertifiziere dich mit unseren Online Tool für progressiver Muskelrelaxation für §20

nick-morrison-FHnnjk1Yj7Y-unsplash
MoBI

Zertifiziere dich mit unseren Online Tool für progressiver Muskelrelaxation für §20

Unsere Digitale Lösungen vereinfachen Dir den Zertifizierungsprozess und ermöglichen dir schnell & sicher deine §20 Qualifizierung. 

Kontaktiere Sven und erfahre mehr über Paragraph20!

Svenn Rapphahn

Paragraph 20 Experte

– seit 2016 bei CTK

– sorgt immer für reibungslose Abläufe

– Ansprechpartner für alle §20 Fragen

sven-rapphahn-foto.1024x1024

Lass dich beraten:

 

Fon: 0151 15697069

 

Mail: sven@ctk-consult.de